I.S.S. AEROSOL-5

Mittwoch, 6. Februar 2008

Galaktisches Casting!

Geschrieben von sjAlfur unter I.S.S. AEROSOL-5

Aus der Reihe "Stöckchen, die keiner braucht":

BESATZUNG MEINES STERNENKREUZERS


Pilot: Christopher Walken
[weil: Das Zorin-Zeppelin erst abgestürzt ist, als er nicht mehr drin war und außerdem hat der ohne Kopf ein Pferd geritten... und nebenbei noch gezielt Menschen geköpft.]

Co-Pilot: Kevin Spacey
[weil: Einer muss ja die pessimistischen Einwände bringen... außerdem war der schonmal auf K-Pax]

Maschinist: Keira Knightley
[weil: Hallo?? Doofe Frage, stellt euch die doch mal komplett in Motoröl gebadet vor... Muahaha!...hm...]

Admiral für den Bordcomputer: Toby Maguire
[weil: der bringt den SciFi-Nerd gut rüber und kann notfalls an den Wänden entlang fliehen]

Arzt: Hugh Laurie
[weil: wir sind halt 'ne richtig harte Truppe]

Diplomat: Zhang Ziyi
[wegen des in SciFi-Serien immer sehr diplomatisch wirkenden Exotik-Aspekts]

Quartiermeister für Waffen und Ausrüstung:
das ist schwer... Desmon Llewelyn ist ja leider von uns gegangen, MacGyver und Tim Taylor wären zu einfach...
Émilie Simon
[weil: wer elektronische Instrumente bastelt, kann auch Waffen und Special Features wie laserresistente Gummiboote erfinden]

Aufklärer: Audrey Tautou
[weil: Aufklärer werden gekidnapt und müssen dann gerettet werden... (Achtung! Niedere Instinkte!)]

Unerlässlicher Bord-Android: Johnny Depp
[weil: ist eh in jeder Rolle überzeugend...]

Ewig unruhestiftendes Psi-Medium: Summer Glau
[weil: hat die nötige ätherische Aura gepachtet]

Bordgeist: Louis de Funes
[weil: STIMMUNG!!!]

Kampftrupp/Söldner
Vincent Gallo
[weil: gibt aufs Maul]
Christian Bale [weil: ist doch offensichtlich. Wäre eigentlich Maschinist, würde aber eher die weibliche Bordbesatzung zu sehr von der Arbeit abhalten...]
Maggie Lawson [weil: mal "Psych" gesehen?]
Christina Ricci [weil: Spezialwaffe 'tödlicher Blick']
Cote de Pablo [weil: mal "NCIS" gesehen?]
Tony Leung [weil: der kann beim Kämpfen schweben und solche tollen Sachen!]
Matt Damon [weil: Stiernacken]
Brad Pitt [wegen seine Maaa...]


So, Leute, das ist meine Crew, was findet ihr auf dem interstellaren Transfermarkt?


.x...sjálfur

Donnerstag, 15. März 2007

Das Taubenmanöver

Geschrieben von sjAlfur unter I.S.S. AEROSOL-5

outterspace

Dies ist das Logbuch der I.S.S. AEROSOL-5, Sternzeit kurz nach Mitternacht, zumindest bis zur nächsten Kurve, Captain sjÁlfur:

Die letzten Tage waren ruhig, verdammt ruhig, um nicht zu sagen: viel zu ruhig! Die Mannschaft hingegen wurde unruhig, würden wir jemals die angestrebten neuen Planeten entdecken? Würde sich das All in all seiner Pracht vor uns erstrecken, Planeten wo Milch und Honig fließen, wo Romulaner mit Ferengi nacktsaunen (gut, DAS will keiner sehen...) und wo die spannendsten und schauerlichsten Abenteuer des gesamten Universums warten.
Ich war mir sicher, es könne nicht mehr lange dauern, bis sich all das in unserem Ionenschild spiegeln würde, doch wie brachte ich die Mannschaft dazu, meiner Vision zu glauben?
Wir einigten uns letztlich auf ein Ultimatum. Sollte nach weiteren drei Tagen Flug mit höchster Geschwindigkeit noch immer nichts relevantes auf unseren Radarschirmen aufgetaucht sein, würden wir umkehren. Ich hatte für diesen Fall bereits vor dem Start vorgesorgt und eine ausgebildete Taube an Bord genommen, die mit einem kleinen, grünen Zweig im Mund sogleich zu ihrem Einsatz kam. Ich entließ das Tier in die Luftschleuse, damit sie vor den Fenstern der Brücke auftauchen solle, gerade wenn die Crew dort zur abendlichen Besprechung zusammekam.
Aber ich vergaß zwei wichtige Dinge:
1.) Tauben haben mit dem Sauerstoffgehalt des Weltalls gewisse respiratorische Probleme
2.) Tauben haben keinen Warp-Antrieb

Doch der Himmel... oder wie das im All heißt... kam mir zuhilfe. Gerade als die Mannschaft beim abendlichen Meeting des Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielens überdrüssig wurde, flackerten die roten Warnlampen neben den Radarsektionen auf. Ich rechnete erst schon damit, dass sie nur einen sich schnell entfernenden Taubenkadaver melden würden, doch das, was uns das Navi zeigte, war deutlich größer und...

...MYSTERIÖSER!!!...

Eine ziellos im All treibende Raumstation, die aussah wie ein großes Speichenrad mit langer Mittelachse, war in Reichweite gekommen. Schwache Funksignale gingen von der Station aus, wir konnten diese jedoch weder deuten, noch erreichten wir mit unseren Funkanfragen irgendeine Antwort.
Die großen, kompliziert aussehenden Geräte zur Fernanalyse, die so modern sind, dass man einfachste Mausbefehle durch unkoordiniertes Tastaturtippen ersetzt hat, machten einen Materialabgleich der Außenhaut der Station. Diese ist nicht durch Schilde geschützt und besteht aus einem unbekannten Metall. Vor allem aber scheint es dort mindestens zwei funktionierende Andockstationen zu geben.

Ich habe angeordnet, mit zwei Kundschafterteams in zwei Gleitern zur Raumstation aufzubrechen, noch weiß niemand, was uns dort drüben erwartet, vielleicht schleimige Weltraummonster mit Tentakeln, vielleicht Hotelzimmer mit fließend Milch und Honig, vielleicht stürmen wir aber auch eine intergalaktische Karaokeparty einer Raumstationsbesetzerkommune... Wer kann das jetzt schon wissen?


Cpt. sjÁlfur

Donnerstag, 1. März 2007

staring at the sun

Geschrieben von sjAlfur unter I.S.S. AEROSOL-5

outterspace

Dies ist das Logbuch der I.S.S. AEROSOL-5, Sternzeit-Witze sind doof, Captain sjÁlfur:

Wir haben die ersten Tage im All hinter uns. Die Crew findet zusammen, die Moral ist gut, ich esse Bounty (und mache schlechte Witze). Wir sind nun auf dem besten Wege, unser Sonnensystem zu verlassen. Ich habe mich entschieden, das sonnenwärtige Ende des Systems zu wählen, das sind nur drei Himmelskörper, die es zu umrunden gilt, in Richtung Pluto wären es... naja, sehr viele gewesen. Vor ein paar Stunden sind wir in einen Sonnensturm der Windstärke 11 geraten. Es hat einige Dachziegel von der Brücke geweht, aber ansonsten ist alles gut verlaufen. Auch den Maschinisten, den der Sturm bei Außenreparaturen erwischt hat, haben wir durch ein geschicktes Manöver wieder eingefangen.
Praktikantin Nappo hat uns vorhin Pizza bestellt. Praktikantinnen sind sehr hilfreich auf solchen Missionen, sie können die ganzen kleineren Arbeiten (ausfegen, fensterputzen, interstellare Bedrohungen abwehren,...) erledigen, wenn die Crew auf dem Holodeck Billiard spielt. Ich führe die Punktelisten sämtlicher Pool-Varianten an, nachdem ich der Mannschaft gedroht habe, sie ansonsten an die frische Luft zu setzen. Nur ärgerlich, dass ich das Holodeck nicht noch um das Snooker-Upgrade erweitert habe, aber man muss auch mal an wichtigen Sachen sparen.
Das Wetter hier im All ist okay soweit, noch etwas windig im Umfeld der Sonne, aber bald wird es Nacht, dann geht die Sonne aus und wir haben unsere Ruhe. Unterdessen haben wir erste Ergebnisse aus dem All-Echoloten, der uns einen noch unentdeckten Planeten in einigen Tagenreisen auf halb-Steuerbord meldet. Ich denke, das sehen wir uns mal näher an...

Cpt. sjÁlfur

Donnerstag, 22. Februar 2007

outter space

Geschrieben von sjAlfur unter I.S.S. AEROSOL-5

outterspace

"i'll take your brain to another dimension"

Jetzt ist es endgültig soweit: Ich bin abgehoben. Die I.S.S. AEROSOL-5 ist auf dem Weg von unserem Orbit in den nächsten Raumquadranten um fremde Kulturen und Völker zu erforschen. Mit an Bord ist meine kleine aber unerschrockene Crew, die sich todesmutig in die Bezwingung der unendlichen Lange... Weiten stürzt. Aber wie kam es dazu? Blättern wir dazu im interstellaren Logbuch einige Seiten zurück...

Dies ist das Logbuch der I.S.S. AEROSOL-5, Sternzeit 0-8-15, irgendwo im Web auf Terra, Captain sjÁlfur:
Ich bin auf der Suche nach Crew-Mitgliedern, auf diesem verdammten Planeten. Nachdem AEROSOL-1 bis AEROSOL-4 wahlweise bei Start oder Landung auf der harten Realität des Franz-Josef-Strauß-Flughafens zerschellten (Version 3.11 lief zwar gut, sah aber Scheiße aus), habe ich nun ein schiff, was allen Widrigkeiten und Tücken des unendlichen Weltraums trotzt. Ausgerüstet mit meiner Unversertheit und einer großen Plakette des TÜV Süd, begab ich mich nun auf die Suche nach einer geeigneten Mannschaft, die mich auf meinen Reisen unterstützen würde.
Auf meiner Suche traf ich schließlich auf eine Raumfahrerbar namens "twoday.inn", einem verruchten Ort, an dem nur die wagemutigsten und abgebrühtesten Abenteurer der Milchstraße einkehren. Und so dauerte es nicht sehr lange, bis ich die ersten geeigneten Kandidaten im Auge hatte, die Frau mit den Fledermausflügeln, den Maschinisten mit seiner immensen Werkzeugkiste, die Frau, die mit Augäpfeln jongliert und viele galaktische Krieger und Grenzgänger mehr.
Die Frage war nur, wen kann ich für meine Crew gewinnen...?

"i'm gonna send them to outter space"


Cpt. sjÁlfur


[EDIT]

Mittlerweile habe ich ein kleines Inhaltsverzeichnis zum Weltraumreise-Logbuch begonnen, links in der Seitenleiste. Ich versuche, da immer alle Beiträge drin aufzunehmen...

Aerosole

spectre, host + walking ghost

Blogautoren


sjÁlfur


Nappo


JensenJensensen

[more tba.]

rssjálfur

Eye Of The Storm - .kinetic...
sjÁlfur has posted:['moonlight'-cover]
Oh Valve! - .kinetic...
sjÁlfur has posted:OH VALVE! front lines fallout...
the kremlin king - .kinetic...
sjÁlfur has posted:
care+careen
sjÁlfur has posted:
avalanche - yarn
sjÁlfur has posted:
sjÁlfur - "blake"
sjÁlfur has posted:
Between The Poles Of Savior (rough) - .kinetic...
sjÁlfur has posted:BETWEEN THE POLES OF SAVIOR tuned...

BookRix - Freie Bücher

Kettenreaktion

Interessant....Müsste...
Interessant....Müsste ich mal ausprobieren
Linda (Gast) - 5. März, 14:51
von Blogger zu Blogger
Würdest Du mir ein Interview geben? Ich schreibe...
ChristopherAG - 5. Mai, 01:37
Und wie!
Nur einer meiner guten Vorsätz fürs neue...
Laura (Gast) - 10. Dezember, 15:13
Das Design hier gefällt...
Das Design hier gefällt mir besser. Passt du das...
Cody (Gast) - 22. Juli, 13:55
Zeit die Tapeten zu wechseln...
...und die Wände gleich mit. Ab ins Eigenheim! .x...sjálfur
sjAlfur - 27. November, 00:47
Schmidtbrille?!
Aktuelle Frage: Was ist eine Schmidtbrille? .x...sjál fur
sjAlfur - 25. November, 15:27
Magritte
110. Geburtstag. Lese ich heute. Glückwunsch würde...
sjAlfur - 21. November, 16:23
Eigentlich finde ich...
Eigentlich finde ich die alte Dame nett. Sie hat etwas...
AiHua - 19. November, 12:25
Trümmer - Trümmer...
Da sitze ich nichtsahnend in der U-Bahn. Bequem im...
sjAlfur - 19. November, 11:09
melancholie ist eine...
melancholie ist eine heimat.
mainzelmaedchen - 19. November, 10:05

EgoBox

Du bist nicht angemeldet.

Prey Upon...

 

Halbwertzeit

Online seit 4243 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. März, 14:51

Protone

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


...und der Herr gab mir ein Hirn. Glaube ich...
2046
art ya blog!
Die Akte
Die Frage zur Nacht
ég sjálfur
I.S.S. AEROSOL-5
sé hjartað
séNET
sjAE
sjÁlfur.txt
sjÁlfurs idols
sjÁlltag
sjAUDIO
Xylo
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren